Mobilfunkmasten sorgen die Bürger


Wie ist es um die Mobilfunkmasten auf dem Hochhaus in der Woffendorfer Straße bestellt, die bekanntlich vielen Bürgern ein Dorn im Auge sind? Geschäftsstellenleiter Alexander Pfaff gab auf Nachfrage von Gemeinderätin Martina Metzke einen Sachstandsbericht ab. Man werde ein Immissionsgutachten erstellen, um dann im Dialogverfahren mit der Telekom einen geeigneten Standort im Außenbereich zu finden, der über eine geringe Strahlung, aber eine große Reichweite verfüge.

"Es werden zwölf Standorte untersucht und sechs bis acht Messungen durchgeführt, in der die derzeitige Belastung durch die Funkstrahlung ermittelt wird", erklärte der Experte gegenüber der Presse. Im Juni oder Juli soll laut Pfaff im Gemeinderat ein entsprechender Beschluss gefasst werden.