„Wir haben heute einen Schritt nach vorne gemacht“, sagte Club-Trainer Valerien Ismael nach der Partie. Mit der Defensive war der ehemalige Verteidiger zufrieden, auch wenn man sich noch den ein oder anderen Wackler gegen die hoch eingeschätzten Spanier erlaubt hatte. Bei brütender Hitze auf dem Feld erspielte sich die Mannschaft aus Valencia die erste Torchance. Nach einem Schuss aus 18 Metern musste Schäfer in die linke Ecke abtauchen und klärte zur Ecke. Nach 20 Minuten bekam dann der Club seine Möglichkeit.




Jan Polak, der Rückkehrer aus Wolfsburg, zog aus der Distanz ab und verfehlte nur knapp das Tor. Nur eine Minute später drang Füllkrug dynamisch in den Strafraum ein, konnte den Ball aber ebenfalls nicht verwandeln.