Eine 20-Jährige meldete sich laut Bericht der Polizei am frühen Samstagmorgen bei der Integrierten Leitstelle Coburg und gab an, dass ihr Lebensgefährte offensichtlich einen Verkehrsunfall hatte und nun verletzt zu Hause sei. 

Der 24-Jährige wurde anschließend von den herbeigerufenen Rettungskräften und einem Notarzt medizinisch versorgt. Da der Mann schwer verletzt war, musste er über den Balkon aus seiner Wohnung geborgen werden. Er war außerdem kaum ansprechbar. 

Der junge Mann hatte, wie sich später herausstellte, bereits um 3 Uhr in der Nacht auf Samstag einen Unfall gehabt. Den Wagen ließ er anschließend an der Anschlussstelle der A73 Bad Staffelstein / Kurzentrum stehen. Verkehrsteilnehmende verständigten die Polizei, das Fahrzeug mit Totalschaden musste abgeschleppt werden. Der Mann hatte offenbar vor der Fahrt Alkohol getrunken und daher nach dem Unfall nur einen Angehörigen verständigt, der ihn abholte und nach Hause brachte. 

 Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde bei dem Unfallfahrer eine Blutentnahme durchgeführt. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 09571/95200 mit der Polizeiinspektion Lichtenfels in Verbindung zu setzen.

Vorschaubild: © Thorsten Töller/pixabay.com (Symbolbild)