Hösbach

Überraschungsgast und Vorstandswahl bei Mitgliederversammlung

Hösbach. Live aus den Philippinen zugeschaltet war bei der diesjährigen, virtuellen Mitgliederversammlung von Global Micro Initiative e.V. der Projektleiter der dortigen Partnerorganisation Anthony Agones...
Anthony202a
Anthony Agones, Projekt Manager war live zugeschaltet Foto: Privat, Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung
+2 Bilder

Hösbach. Live aus den Philippinen zugeschaltet war bei der diesjährigen, virtuellen Mitgliederversammlung von Global Micro Initiative e.V. der Projektleiter der dortigen Partnerorganisation Anthony Agones. Anthony bot den begeisterten Zuhörern spannende Einblicke in seine Arbeit und in persönliche Erlebnisse vor Ort.
Während der Vorstandsvorsitzende Tobias Schüßler als Übersetzer agierte, berichtete Anthony von den Herausforderungen, die er und sein Team im vergangenen Jahr zu bewältigen hatten. Dabei hob er hervor, wie es durch die Zusammenarbeit mit GMI gelang, mit digitalen Angeboten noch mehr Menschen zu erreichen und sie auf ihrem Weg aus der Armut zu unterstützen. Besonders begeisterte Anthony seine Zuhörer mit dem Beispiel von Regina, einer Mikrokreditempfängerin, die trotz mehrerer Rückschläge nicht aufgab und trotz der noch immer herrschenden Pandemie ihr tägliches Einkommen mit dem Online-Handel von Backwaren verdoppeln konnte.

Nach dem Jahresrückblick und Finanzbericht entlastete die Mitgliederversammlung den Vorstand, bevor sie die einzelnen Vorstandsmitglieder für weitere zwei Jahre im Amt bestätigte. Anschließend wurde Michael Jost als Kassenprüfer ebenfalls im Amt bestätigt und Marco Maidhof einstimmig als weiterer Kassenprüfer gewählt. Eva Thiem, die bisherige zweite Kassenprüferin, stand wegen Umzugs nicht mehr für das Amt zur Verfügung.

In einem weiteren wichtigen Programmpunkt beschloss die Mitgliederversammlung eine Satzungsänderung, die es GMI ermöglicht, in Zukunft mit Experten vor Ort zusammenzuarbeiten, ohne dass diese direkt bei einer gemeinnützigen Organisation angestellt sein müssen.

Der Nachmittag endete mit einem Ausblick auf das Jahr 2021. So schilderte Tobias Schüßler den Teilnehmenden die Ziele, die im laufenden Jahr erreicht werden sollen: Mithilfe des neuen Partners auf Bali, bprSIWI, noch mehr Menschen erreichen, besonders die indonesischen Partnerorganisationen auf Lombok und Bali miteinander vernetzen, sie im Erfahrungsaustausch untereinander begleiten und so deren Zusammenarbeit zu intensivieren.

Text: Silvia Schüßler, GMI Presse-Team