Neuengrüner Raspler künden an den Kartagen den Englischen Gruß

Nach dem Einsetzungsamt am Gründonnerstag schweigen bis Ostern die Kirchenglocken. Stattdessen ziehen die Ministranten der Kuratie Neuengrün - wie auch in anderen Frankenwaldgemeinden - durch die Ortschaften und rufen zum Gebet des "Ave Maria" am Morgen, Mittag und Abend und zum Besuch der Gottesdie...
Foto: welligent
Nach dem Einsetzungsamt am Gründonnerstag schweigen bis Ostern die Kirchenglocken. Stattdessen ziehen die Ministranten der Kuratie Neuengrün - wie auch in anderen Frankenwaldgemeinden - durch die Ortschaften und rufen zum Gebet des "Ave Maria" am Morgen, Mittag und Abend und zum Besuch der Gottesdienste. In der Frühe geht es schon um 6 Uhr in Neuengrün und Schlegelshaid los, dann laufen die Buben und Mädchen in die Wellesmühlen und nach Wellesberg. Am Karfreitag sind sie dann um 9 Uhr eine halbe Stunde vor dem Kreuzweg wieder in Neuengrün, am Karsamstag werden sie von den Einwohnern der Dörfer mit Eiern, Schokolade, einer Spende für die Ministrantenkasse und einem Limonaden-Umtrunk in der Wellesberger Gaststätte belohnt.