Rüdenhausen

Nachruf

Rüdenhausen den 16.05.2020 Am 10.03.2020 verstarb Lydia Bernert nach kurzer schwerer Krankheit. Da etliche Verwandte 200 bis 400 km entfernt wohnen , wurde auf Grund der Corona Krise die Urnenbeisetzung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben...
Lydia
Foto: pk-ruedenhausen
Rüdenhausen den 16.05.2020

Am 10.03.2020 verstarb Lydia Bernert nach kurzer schwerer Krankheit.
Da etliche Verwandte 200 bis 400 km entfernt wohnen , wurde auf Grund der Corona Krise die Urnenbeisetzung auf einen späteren Zeitpunkt verschoben. Diese erfolgte nun am 12. Mai im engsten Familienkreis .

Lydia Bernert engagierte sich in mehreren Vereinen . Sie war fast 50 Jahre Mitglied des TSV Rüdenhausen . Übernahm 1986 als erste Frau die Vereinsführung und blieb bis zum Jahre 2000 die Vorsitzende des TSV. Auch als Mitglied im Heimatverein zeichnete sie sich durch Wirken und Einsatzbereitschaft über lange Jahre aus. Als Dank für ihren unermüdlichen Einsatz wurde sie später in beiden Vereinen zum Ehrenmitglied ernannt.
Der wöchentliche Donnerstagsstammtisch im Gasthof Lehner , an dem sie seit fast 40 Jahren teilnahm, war für Lydia Bernert immer ein besonderes Ereignis, das sie selten versäumte .

Da die Beschränkungen der Corona Krise weiterhin bestehen , war es den Vereinen nicht möglich sie auf ihrem letzten Gang zu begleiten.
Deshalb traf sich eine kleine Abordnung von TSV, Heimatverein und Stammtisch am Samstag den 16. Mai um gemeinsam ein paar Blumengestecke auf das Grab zu stellen und somit Lydia Bernert die letzte Ehre zu erweisen .


Text und Foto : Peter Koch