Thurnau
Leserbrief

Leserbrief zum Winterdienst in Thurnau

Hans-Friedrich Hacker reagiert auf einen Leserbrief zum Thema Winterdienst in Thurnau.
Symbolbild: Friso Gentsch dpa/lni
Symbolbild: Friso Gentsch dpa/lni
In ihrem Ärger über den eisglatten Oberen Markt in Thurnau hat Frau Felbinger gleich mehrere Tatsachen durcheinander gebracht, die ich hiermit richtigstellen will.

1. Der Gemeinderat hat keinen Beschluss gefasst, den Winterdienst abzuspecken sondern einen entsprechenden Vorschlag der Verwaltung abgelehnt. Am Tag vor der Glätte hat BGM Hofmann auf einer Bürgerversammlung bekannt gegeben, den Winterdienst in alleiniger Verantwortung abzuspecken. 2. Der Obere Markt ist eine Staatsstraße, die Räum- und Streupflicht obliegt hier dem Straßenbauamt wie übrigens auch für die anderen nach Bayreuth führenden Straßen. Auch hierzu braucht man dem Thurnauer Gemeinderat also nicht gratulieren.

Hans-Friedrich Hacker, Thurnau
Verwandte Artikel