Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Kolmsdorf - Feigendorf Einsatzbereitschaft und Neuwahlen

Kolmsdorf/ Feigendorf : Zu Beginn begrüßte Vorstand Franz-­Josef Eck die Anwesenden und gab einen Jahresrückblick des vergangenen Jahres nicht nur von Einsätzen, sondern den gesamten Vereinsaktivitäten. So begann das letzte Jahr mit dem jährlichen Umwelttag der Gemeinde, bei welchem die Feuerwehr am Spielplatz in Kolmsdorf Büsche und Bäume versetzte. Dem folgte der Besuch des Festkommers zum Jubiläum des Walsdorfer Sportvereins. So ging das Jahr vollen Ganges weiter, denn dann kam das berühmte Kolmsdorfer Spielplatzfest an Christi Himmelfahrt. Dieses wurde 2015 erstmals von der Feuerwehr Kolmsdorf ausgetragen und bekam starken Zusspruch. Wodurch die Weiterführung und Erhaltung des bekannten Dorffestes als richtige Entscheidung bestätigt wurde. Außerdem erwähnte er zurückblickend die gute Teilnahme am Volkstrauertag. Im Anschluss übergab der Vorstand das Wort weiter an den 1. Kommandanten Tommy Hallbauer, der stolz auf die Leistung seiner Leute, von 5 gut gemeisterten Einsätzen im Jahr 2015 berichtete. Darunter zählten zum Beispiel eine Ölspur auf der Straße zwischen den Gemeindeteilen Kolmsdorf und Feigendorf, bei sengender Hitze und 34 Grad im Schatten, sowie die Eindämmung eines Buschbrandes in einem Garten. Des Weiteren berichtete der Kommandant über eine Kontaktaufnahme mit der Feuerwehr Walsdorf zu den in der Gemeinde ansässigen Asylbewerbern. Dort stellten sich die Gemeindefeuerwehren Kolmsdorf, Walsdorf und Erlau mit einer geplanten Großübung in Aktion vor. Zudem erwähnte Hallbauer, dass auch Mitglieder seiner Wehr bereits Digitalfunk Lehrgänge besuchten. Als nächster Punkt stand der Kassenbericht auf der Tagesordnung, der nach Verlesung für in Ordnung befunden wurde und eine Bestätigung von den Kassenprüfern bekam. Daraufhin wurde der Kassier und die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Neuwahlen der Vorstände gab es ein klares Ergebnis für Franz-Josef Eck als 1. Vorstand der Feuerwehr und des 2. Vorstandes Herman Betzold. Folgende Ämter wurden ebenfalls neu gewählt:

Schriftführer Simon Tröppner, Kassier Daniel Eck, Kassenprüfer Udo Tröppner und Friedrich Bonhag. Die Aufgabe des Zeugwartes wurde ebenfalls an Udo Tröppner als Zuständigen für das Feuerwehrfahrzeug und Jürgen Hümmer als Pumpenwart übertragen. Als Planungen für 2016 standen das Spielplatzfest am 05. Mai, der Umwelttag und weitere Übungstermine und Festtermine an.

Bei Wünschen und Anträge wurde eine Anstaumöglichkeit der Aurach im Ort zur Wasserentnahme gestellt, sowie weitere technische Ausrüstung für Einsätze. Zum Schluss bedankte sich der 2.Bürgermeister Werner Auer für die geleisteten Einsatz­ und Übungsstunden der anwesenden Feuerwehrmänner. Zudem führte er an, dass auch in Zukunft die Gemeinde Walsdorf ihre Wehren tatkräftig unterstützen werde. Kreisbrandmeister Albert Tornau lobte die gute Zusammenarbeit mit den Gemeindefeuerwehren. Simon Tröppner