Hühnerfüße und Schweineohren - ein Auslandsjahr auf Taiwan

Am Donnerstag,den 18. Februar um 19.30 Uhr erzählt die Schülerin Sophie Schlebusch aus Ebermannstadt auf Einladung des Kulturkreises über ihr Auslandsjahr in Taiwan. Der Eintritt ist frei; Ort des Lichtbildervortrags ist der Resengörgsaal, Hauptstraße 36...
Foto: Kulturkreis-ebs
Am Donnerstag,den 18. Februar um 19.30 Uhr erzählt die Schülerin Sophie Schlebusch aus Ebermannstadt
auf Einladung des Kulturkreises über ihr Auslandsjahr in Taiwan. Der Eintritt ist frei; Ort des Lichtbildervortrags ist der Resengörgsaal, Hauptstraße 36.

Hühnerfüße und Schweineohren - ein Auslandsjahr auf Taiwan
Über die Tücken des Stäbchenhaltens und des Speisekartenentzifferns.
Eine Hommage an ein wunderschönes Land, das von der Welt noch viel zu
wenig beachtet wird.
Taiwan, beziehungsweise die „Republik China“, ist eine Inselgruppe im pazifischen Ozean, südlich von China. Das Erscheinungsbild ist geprägt von Tradition und Moderne. Landeinwärts findet man traditionelle Fischerdörfer der Ureinwohner, Reis- und Teefelder sowie Obstplantagen. In Taiwans Hauptstadt Taipeh leben 2,5 Millionen Menschen. Auch hier findet man Traditionelles, wie buddhistische Tempel und bunte Märkte -aber auch eine Skyline mit Wolkenkratzer und Neubauten