Feuerwehren der Gemeinde üben für den Ernstfall

Am Donnerstagabend um 18:10 Uhr ertönten die Feuerwehrsirenen in der Gemeinde Ahorn. Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche vom 21.09-27.09.2014 wurde für den Ernstfall geübt. Die Einsatzmeldung für die Freiwilligen Feuerwehren Schorkendorf-Eicha, Witzmannsberg, Ahorn, Schafhof, Wohlbach und Triebsdorf...
Am Donnerstagabend um 18:10 Uhr ertönten die Feuerwehrsirenen in der Gemeinde Ahorn. Im Rahmen der Feuerwehraktionswoche vom 21.09-27.09.2014 wurde für den Ernstfall geübt. Die Einsatzmeldung für die Freiwilligen Feuerwehren Schorkendorf-Eicha, Witzmannsberg, Ahorn, Schafhof, Wohlbach und Triebsdorf-Finkenau:

„Brand einer Scheune in Eicha in der Kastanienallee, mehrere Personen vermisst.“


Kurze Zeit später waren die Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr auf Anfahrt. An der Einsatzstelle angekommen begannen die Einsatzkräfte der FF Schorkendorf-Eicha sofort mit dem Löschaufbau und Trupps rüsteten sich für den Atemschutzeinsatz aus.

Nach dem Eintreffen der FF Ahorn an der Einsatzstelle unterstützen diese ebenfalls mit Atemschutzgeräteträgern und die Suche nach vermissten Personen begann.

Die Feuerwehren aus Wohlbach, Witzmannsberg und Schafhof begannen mit einer Löschwasserversorgung vom Löschteich in Eicha und übernahmen den Außenangriff mit C-Strahlrohren.

Die FF Triebsdorf-Finkenau und die FF Schorkendorf-Eicha übernahmen weiterhin die Sperrung der Kastanienallee und leiteten den Verkehr um.

Insgesamt wurden drei vermisste Personen gerettet sowie zwei Gasflaschen und ein Fass mit giftigem Inhalt aus der brennenden Scheune geborgen.

Einsatzleiter Manuel Reblitz (FF Schorkendorf-Eicha), Bürgermeister Martin Finzel sowie die Kreisbrandinspektion LKR. Coburg zeigten sich zufrieden und lobten den Ablauf der Übung und die Arbeit der Feuerwehren.

Weitere Bilder und Informationen unter:

www.ff-schorkendorf-eicha.de
Vorschaubild: © Feuerwehr-Schorkendorf-Eicha
Verwandte Artikel