Diskriminierung von schwulen Männern und lesbischen Frauen gehört ins deutsche Strafrecht!

Wie der Neuen Zürcher Zeitung zu entnehmen ist, erweitert die Schweiz ihre Antirassismus-Strafnorm und wird die Verunglimpfung von schwulen Männern und lesbischen Frauen ins Strafrecht aufnehmen. Ich meine, dass ein solcher Schritt auch in Deutschland unabdingbar gegangen werden muss! I...
Wie der Neuen Zürcher Zeitung zu entnehmen ist, erweitert die Schweiz ihre Antirassismus-Strafnorm und wird die Verunglimpfung von schwulen Männern und lesbischen Frauen ins Strafrecht aufnehmen. Ich meine, dass ein solcher Schritt auch in Deutschland unabdingbar gegangen werden muss!

Ich finde es unerträglich, wie im Rahmen der Diskussion um die Öffnung der Ehe von „Widernatürlichkeit“ der gleichgeschlechtlichen Liebe gesprochen wird. Man hört und liest dies sowohl von konservativen Politikern (CSU, CDU) als auch von gewissen Vertretern aller Kirchen.

Wenn die Liebe „widernatürlich“ wäre, dann hätte sie Gott oder die Natur nicht vorgesehen. Diese Liebe ist aber vorgesehen. Ansonsten sollten diese Personen ihren Computer oder ihr Smartphone aus dem Fenster werfen, denn diese Geräte sind deren Logik zufolge auch widernatürlich!

www.nzz.ch/schweiz/aktuelle-themen/staenderat-will-diskriminierung-homosexueller-unter-strafe-stellen-1.18564681