Mainleus

Bergwerksbesuch in Kupferberg

Am 20.06 lud der Kreisverband zu einem Besuch des Bergwerks in Kupferberg ein. Da das Interesse so groß war fanden zwei geführte Besichtigungen statt bei denen Bergwerksführer Werner Großkop informativ und mit allerlei Geschichten rund um den Bergbau begeisterte...
Foto: FreieWaehler
Am 20.06 lud der Kreisverband zu einem Besuch des Bergwerks in Kupferberg ein. Da das Interesse so groß war fanden zwei geführte Besichtigungen statt bei denen Bergwerksführer Werner Großkop informativ und mit allerlei Geschichten rund um den Bergbau begeisterte.

Kupferberg war schon sehr früh als Stadt anerkannt und konnte deshalb eine Stadtmauer bauen innerhalb derer Handwerker ansässig waren. Dies führte zu großem Reichtum der Stadt und auch der Kupferabbau war sehr erträglich. Noch heute finden sich Vorkommen innerhalb der Stollen.

Mittlerweile findet kein Abbau des Kupfererzes statt, jedoch soll in naher Zukunft Kindern der Abbau und das Herausschmelzen des Metalls möglich gemacht werden. Dafür werden Werkzeuge und Schmelzöfen angeschafft, um dies auch wirklich anschaulich zeigen zu können.

Seit der Eröffnung im Jahr 2015 wird das Gelände immer weiter mit verschiedensten Anschauungs- objekten erweitert. Herr Großkop bedauerte dass zu der Eröffnung im Jahr 2015 kein Mitglied der Familie Guttenberg da war; verdanken diese doch einen Teil ihres Vermögens der Arbeitskraft der Bergleute.

Ein kurzes Grußwort unseres Landrats Söllner sowie des Kupferberger Bürgermeisters Kolenda und dem Vorsitzenden des Bergbauvereins Herrn Giersch rundete die Informationsveranstaltung ab. Der Verein sorgte auch für das leibliche Wohl und so blieben die ein oder anderen Freien Wähler etwas länger in Kupferberg.

Verwandte Artikel