B-Juniorinnen des HC Forchheim bilden Spielgemeinschaft mit Eltersdorf und Niederlindach

„Aus der Not eine Tugend gemacht“ haben die Verantwortlichen des HC Forchheim, SC Eltersdorf und der HSG Erlangen/Niederlindach, indem sie ihre B-Juniorinnen gemeinsam in einer Mannschaft an den Start der kommenden Handballsaison geschickt haben...
„Aus der Not eine Tugend gemacht“ haben die Verantwortlichen des HC Forchheim, SC Eltersdorf und der HSG Erlangen/Niederlindach, indem sie ihre B-Juniorinnen gemeinsam in einer Mannschaft an den Start der kommenden Handballsaison geschickt haben. Der Kader umfasst 16 Spielerinnen und ist gespickt mit vielen Talenten, die ohne diese Zusammenarbeit der drei befreundeten Vereine keinerlei Spielmöglichkeit hätten.
Der erste gemeinsame Auftritt bei den beiden gestrigen Testspielen gegen die Spvgg Diepersdorf in der heimischen Sporthalle des Ehrenbürg-Gymnasiums war überaus geglückt, die Zusammenarbeit des Trainergespannes Robin Schmieding / Stefan Endrizzi war gelungen und die Spiele waren absolut ausgeglichen. Am Ende stand ein Unentschieden und eine knappe Niederlage, was für die nähere Zukunft einiges erhoffen lässt. Die B-Mädchen des HC Forchheim trainieren jeden Montag um 18:30 Uhr und jeden Donnerstag um 18:00 Uhr in der Berufsschulhalle Forchheim und würden sich über Neulinge oder Schnuppergäste sehr freuen.