70 Jahre nach Ende des 2. Weltkrieges

Gedenkveranstaltung und Einbettungen in Halbe / Spreewald bei Berlin. Veranstalter Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V. 1 000 Besucher aus dem In- u. Ausland waren gekommen, darunter Vertreter der Bundes- u...
Gedenkveranstaltung und Einbettungen in Halbe / Spreewald bei Berlin.
Veranstalter Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V.


1 000 Besucher aus dem In- u. Ausland waren gekommen, darunter Vertreter der Bundes- u. Landesregierung, Botschaften und Vertreter der Medien. Auch eine Abordnung des Kameraden- & Soldatenverein Amlingstadt-Roßdorf aus der Gemeinde Strullendorf nahm ebenfalls an der Gedenkveranstaltung teil.

In der 1945 unter dem Namen "Kessel von Halbe" bekannt gewordenen Schlacht, kamen gegen Kriegsende etwa 60.000 Menschen ums Leben. 24.000 Opfer wurden auf dem Waldfriedhof Halbe begraben. Es werden noch immer sterbliche Überreste gefunden, die u.a. bei der Gedenkveranstaltung würdevoll eingebettet wurden.

Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge e. V.
Der Name wurde bei der Gründung 1919 gewählt, dass sich das gesamte Volk mit dem Auftrag des Vereins identifiziert und die Lasten der Aufgaben gemeinsam trägt.

Dieses gilt auch heute noch!
Vorschaubild: © johann.fleischmann