Forchheim

12. OPEN BUDO CLASSICS 2017

Kickboxer des Forchheimer Warriors Martial Arts Team e.V. nehmen erfolgreich am Dreiländercup in Hauzenberg teil Am letzten Wochenende haben drei Warriors bei der 12. OPEN BUDO CLASSICS (Dreiländercup) in Hauzenberg ihr Debüt gefeiert...
Foto: Warrriors-Gym
+3 Bilder
Kickboxer des Forchheimer Warriors Martial Arts Team e.V. nehmen erfolgreich am Dreiländercup in Hauzenberg teil

Am letzten Wochenende haben drei Warriors bei der 12. OPEN BUDO CLASSICS (Dreiländercup) in Hauzenberg ihr Debüt gefeiert.
Das Turnier im Dreiländereck war wie immer gut besucht und sehr gut organisiert. Es wurde auf insgesamt drei Mattenflächen und in einem Ring in den verschiedenen Disziplinen gekämpft.

Da sie keine Gegnerin im Newcomerbereich, Vollkontakt Kickboxing, hatte, musste Stephanie "Steffi" Preis regulär bei dieser Internationalen Deutschen Meisterschaft der IAKSA (Qualifikationsturnier zur WM), und dann auch noch eine Gewichtsklasse höher, antreten. So stand sie dann auch im Finale der amtierenden Deutschen Meisterin gegenüber. In der ersten Runde hatte ihre Gegnerin durch ihre Erfahrung und gutes boxerisches Können Steffi unter Druck gesetzt. Steffi hielt, konditionell gut vorbereitet, dagegen und hat die erste Runde gut überstanden. In der zweiten Runde zeigte die Gegnerin dann konditionelle Schwächen und Steffi konnte punkten. Am Ende des Kampfes reichte es mit 2:1 Kampfrichterstimmen leider nicht zum Sieg, aber zu einem großen Achtungserfolg und zum zweiten Platz in dieser Gewichtsklasse.

Als nächstes ging Bernd Friedrich an den Start, wie seine Teamkollegin startete er im Vollkontakt, aber im Newcommerbereich. Er ließ im Finale gar keine Fragen aufkommen und dominierte von Anfang an den Kampf. Er landete klare und vor allem harte Treffer. Sein Gegner konnte sich zwar noch in die Pause retten, er ging sichtlich beeindruckt in sein Ringeck. Zur zweiten Runde trat er gar nicht mehr an, seine Ecke gab den Kampf verloren. Somit Sieg durch TKO nach der ersten Runde für Bernd und somit der erste Platz.

Das Schlusslicht war Katrin Hiltl, sie startete im Newcomerbereich Leichtkontakt Kickboxing. Im Finalkampf zeigten beide Kämpferinnen, wie gut sie vorbereitet wurden und der Coach von Katrin, Alexey Smolenko, sah die Gegnerin nach der ersten Runde sogar leicht im Vorteil. So gab er seinem Schützling klare Anweisungen und gut durch ihr Team motiviert konnte Katrin in der zweiten Runde ihre Leistung steigern und einen Punktsieg erlangen. Somit der erst Platz in ihrer Gewichtsklasse.

Mit zweimal Gold und einmal Silber haben die Warriors erfolgreich ihr Debüt bestritten und ihren Turniererfolg dann auch entsprechend gefeiert.
Die Mannschaft freut sich schon auf den nächsten Wettbewerb.

Kickboxing/K1 trainieren die Warriors jeden Montag um 17.30 Uhr, Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr und Freitag um 16.30 Uhr - im Warriors Gym in der Hans Böcklerstr. 9 im Forchheimer Süden.
Weitere Informationen findet ihr unter www.warriors.de