11. Kristallmarathon im Salzbergwerk Merkers – erneut Podestplätze für die DJK

Bei 21 Grad Lufttemperatur und einer Luftfeuchtigkeit von nur 35% starteten am Sonntag 424 Teilnehmer, um 10 km, 21,1 km oder einen Marathon über 42,2 km auf einem 3,25 Kilometer langen Rundkurs mit jeweils 55 Höhenmetern zu absolvieren...
Foto: DJK_Gaustadt_Presse
+1 Bild
Bei 21 Grad Lufttemperatur und einer Luftfeuchtigkeit von nur 35% starteten am Sonntag 424 Teilnehmer, um 10 km, 21,1 km oder einen Marathon über 42,2 km auf einem 3,25 Kilometer langen Rundkurs mit jeweils 55 Höhenmetern zu absolvieren. Statt fand das Ganze im Salzbergwerk Merkers 500 Meter unter der Erde. Beim 10 Kilometer-Lauf beendete Jens Müller (DJK Teutonia Gaustadt) das Rennen nach 40:20 Minuten als 7. Im Gesamteinlauf und gewann die AK M30. Als zweiter Teutone erreichte Karl Schlichtig nach 43:47 als 14. im Gesamteinlauf das Ziel und wurde zweiter in der AK M55. Das erfolgreiche Trio aus Gaustadt wurde komplettiert durch Sabine Heidecker mit 55:31 Minuten und Platz 4 in der AK W50 und 15. im Gesamteinlauf. Damit sicherten sich alle drei Athleten einen Platz unter den Top 20!
Weitere Ergebnisse aus Bamberg: Amtmann, Maria (10 km): 57:25; Büttner, Mike, TDM Bamberg (Halbmarathon): 1:38:31; Zeulner, Volker, TDM Bamberg (Marathon): 4:01:52