Gerade mal eine halbe Stunde dauerte die öffentliche Sitzung des Marktgemeinderats Montagabend. Zum einen gab die Tagesordnung nicht allzu viel her, zum anderen wurde sie zu Beginn von Bürgermeister Martin Bernreuther (CSU) noch um einen Punkt gekürzt, denn die Sparkasse Kulmbach-Kronach hatte den Antrag auf Umbau und energetische Sanierung der Thurnauer Zweigstelle zurückgezogen - und damit auch den Antrag auf Errichtung einer Werbeanlage an den beiden Giebelseiten.

Aus einer gemeinsamen Pressemitteilung der Sparkasse und der Gemeinde geht hervor, dass derzeit geprüft wird, ob die Sparkasse nicht ins alte Rathaus umziehen kann.

In den Entwicklungsausschuss

Wie der Bürgermeister dazu ausführte, soll zunächst ein schlüssiges städtebauliches Entwicklungskonzept rund um das ehemalige Rathaus ausgearbeitet werden. Dies wird einige Monate in Anspruch nehmen.