Gegen 21.30 Uhr war der 19-Jährige der Polizei aufgefallen, weil er mit einem VW Passat mit überhöhter Geschwindigkeit von der Pestalozzistraße nach rechts in die Luitpoldstraße abbog. Bei der anschließenden Kontrolle gab der junge Kulmbacher sofort zu, dass er keinen Führerschein besitzt. Ferner stellte sich heraus, dass der junge Mann den Fahrzeugschlüssel für den Pkw unbemerkt in der Wohnung eines Kumpels an sich genommen hatte.

Die Spritztour, bei der auch noch zwei Freunde im Auto saßen, fand nach der Kontrolle ein jähes Ende.
Der Kulmbacher muss sich nun wegen der missbräuchlichen Benutzung des Fahrzeuges und wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und werden dem rechtmäßigen Eigentümer übergeben.