Mit 1321 Punkten erreichten die Wirtschaftsjunioren Kulmbach in ihrer Kategorie den zweiten Platz. Das sichert den Kulmbachern schon fast einen Stammplatz in den Top 5, denn sie sind zum dritten mal in Folge dort vertreten.

Stellvertretend für alle Mitglieder nahmen die Vorstandsmitglieder Kerstin Bittermann, Martin Runge und Susi Schnedelbach sowie Kreisgeschäftsführerin Caroline Oberleiter die Auszeichnung und die damit verbundene Prämie in Höhe von von 300 Euro entgegegen.

Bei der Wahl der aktivsten Kreise wird deren Engagement innerhalb des Verbands aber auch in verschiedenen Projekten gewürdigt. Die Wirtschaftsjunioren Kulmbach können auf ein erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken: Viele neue Jungunternehmer und Führungskräfte wurden bei einem großen Neumitglieder-Event, einem Business Kochkurs, für den Verband gewonnen.
Diverse Unternehmerperönlichkeiten aus dem Kreis konnten bei dem Projekt "Auf ein Bier mit ..." zum persönlichen Interview getroffen und hautnah erlebt werden.

Mit dem Bildungsprojekt "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" begeisterte der Kreis wieder knapp 300 Schüler und Schülerinnen der neunten Klassen für Wirtschaftsthemen und unternehmerisches Denken. Außerdem waren die Mitglieder des Verbandes auch 2015 zahlreich bei Konferenzen und anderen Veranstaltungen in ganz Deutschland aktiv.

Auch 2016 geht es spannend weiter: Die Wirtschaftsjunioren Kulmbach laden zum Speednetworking der besonderen Art ein. Unter dem Mottwo "Back to school" treffen sich am 24. April junge Unternehmer sowie Vertreter aus Politik und Gesellschaft in der Pestalozzi-Schule und schnuppern noch einmal den Duft der vergangenen Schulzeit während sie sich in verschiedenen Gesprächsrunden austauschen.

Die Wirtschaftsjunioren
Die Wirtschaftsjunioren (WJ) Kulmbach sind eine Vereinigung von jungen Unternehmern und Führungskräften aus allen Bereichen der Wirtschaft. Die WJ Kulmbach gehören den Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD) an, die mit mehr als 10 000 aktiven Mitgliedern den größten Verband von Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren bilden. Bundesweit verantworten die Wirtschaftsjunioren bei einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz rund 300 000 Arbeits- und 35 000 Ausbildungsplätze. Der Bundesverband WJD ist seit 1958 Mitglied der mehr als 100 Nationalverbände umfassenden Junior Chamber International (JCI).