Denn für viele Betriebe ist ein Gasanschluss einfach nötig und eine wichtige Voraussetzung", erklärt der Kasendorfer Bürgermeister Bernd Steinhäuser. Auch in dem geplanten Gewerbegebiet möchte er bei potenziellen Neu-Ansiedlern punkten.

"Wir hoffen natürlich, dass wir in Kasendorf auch noch etwas größere Anschlussnehmer gewinnen können. Jetzt läuft die Baumaßnahme wieder an, ich bin mir sicher, dass noch weitere Anschlussnehmer hinzukommen", so Steinhäuser, der keinen Hehl daraus macht, dass er sich auch für ein neues Wohnbaugebiet eine Versorgung mit Gas vorstellen könne.

Mit im Boot bei der Ausstattung des Marktes Thurnau und des Marktes Kasendorf mit Gas ist auch Hans Schwender. Denn der Thurnauer Unternehmer übernimmt mit seiner Mannschaft Notfall-Bereitschaften für die Überwachung der Leitungen und Anlagen.