Eine Gesamtfreiheitsstrafe von vier Jahren und drei Monaten forderte Staatsanwalt Daniel Götz am Dienstag vor dem Landgericht Bayreuth für den 71-jährigen Angeklagten. Ihm war schwerer sexueller Missbrauch seiner beiden Enkelinnen und deren Freundin sowie die Vergewaltigung der Ex-Frau vorgeworfen worden.

Nicht gefolgt war Daniel Götz seiner Hauptbelastungszeugin, der 48-jährigen Tochter des Angeklagten. Aus seiner Sicht spreche viel für ihre Angaben, aber ebenso viel dagegen. Daher beantragte er mit Blick auf den Vorwurf der mehrfachen Vergewaltigung einen Freispruch.

Am Nachmittag werden die Plädoyers der Vertreter der Nebenklage und des Verteidigers erwartet. Ein Urteil wird am Dienstag nicht mehr verkündet.