Unter anderem haben die Randalierer bei ihrem Streifzug durch die Stadt mehrere Verkehrszeichen umgeknickt und einen Stromverteilerkasten der E.on beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1000 Euro, für die der Steuerzahler aufkommen muss, wenn die Täter nicht gefasst werden. Die Kulmbacher Polizei bittet Zeugen der Vorfälle, sich unter der Telefonnummer 09221/6090 zu melden. Vandalismus ist kein Kavaliersdelikt, so die Polizei, sondern sie verursacht erhebliche Löcher in den Kassen von Stadt und Staat.