Mit Pkw überschlagen


Am Samstagvormittag war eine 20-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Kronach von Oberlangenstadt in Richtung Burgkunstadt unterwegs. Kurz vor Ebneth kam sie in einer leichten Linkskurve mit ihrem Ford Fiesta nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Acker. Sie wurde dabei leicht verletzt und ins Klinikum Lichtenfels gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.


An Handtasche vergriffen



Am späten Freitagabend wurde eine 16-jährige Disco-Besucherin im Burgkunstadter Gewerbegebiet In der Au bestohlen. Zusammen mit Freundinnen hatte sie ihre Handtasche in einer dort gemieteten Lounge abgestellt. Kurz vor Mitternacht stellte sie fest, dass sich jemand an ihrer Handtasche vergriffen hatte. Es fehlten 25 Euro Bargeld und der Haustürschlüssel. Da der Schlüssel Teil einer Schließanlage ist, wird der Aufwand, ihn zu ersetzten, sehr hoch werden. Täterhinweise bitte an die Polizei Lichtenfels unter Telefon 09571/95200.


Schmerzen nach Auffahrunfall


Ein 19-jähriger Fahrer eines Audi A4 verletzte sich am Samstagmittag bei einem Auffahrunfall leicht. Er war auf der B 289 in Richtung Lichtenfels unterwegs und erkannte an der Abzweigung nach Altenkunstadt zu spät, dass der vor ihm fahrende Pkw verkehrsbedingt abbremsen musste. Er fuhr auf den Skoda Oktavia eines 31-Jährigen aus dem Landkreis Hildburghausen auf und zog sich dabei Nackenschmerzen zu. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wurde auf rund 1500 Euro geschätzt.


Schläge in der Diskothek


Am Sonntag in den frühen Morgenstunden gerieten in einer Diskothek im Gewerbegebiet zwei 20- und 18-jährige Schüler aneinander. Der Ältere wurde eifersüchtig, da der Jüngere mit seiner Freundin redete. Der Streit eskalierte schnell, und die beiden gingen aufeinander los. Sie fügten sich dabei gegenseitig Gesichts- und Handverletzungen zu. Beide waren deutlich alkoholisiert und erhalten jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung. Einen Platzverweis aus der Diskothek befolgten sie schließlich nur widerwillig.


Polizeibeamtin beleidigt



In den frühen Morgenstunden des Sonntags hielt sich eine Polizeibeamtin mit ihrem Streifenpartner vor einer Diskothek im Burgkunstadter Gewerbegebiet zu einer Anzeigenaufnahme auf, als ein unbeteiligter 21-Jähriger nichts Besseres zu tun hatte, als an die Beamtin heranzutreten und sie mehrfach anzupöbeln und zu beleidigen. Da die Äußerungen auch mit viel Geduld und Nachsicht nicht mehr zu tolerieren waren, erhält der junge Mann nun eine Anzeige wegen Beleidigung. PI