Einen Blick zurück in die Vergangenheit und einen Ausblick in die Zukunft unternahm Vorsitzender Gerald Weinrich. Er ging auf die Gründerzeit des ehemaligen Turnvereins Neudrossenfeld ein, auf den Sportheimbau vor 45 Jahren und nun zum "Quantensprung Kunstrasenplatz", der noch heuer geplant ist. "Der Verein hat eine bewegte Geschichte hinter sich mit Höhen und Tiefen. Jetzt ist er an einem sportlichen und infrastrukturellen Höhepunkt angelangt", sagte Weinrich.

Männer wie Alois Illa und Ehrenvorsitzender Alfred Zeilner hätten den Club vorangebracht, Weichen gestellt, besonders in den vergangenen zwölf Jahren unter Werner Dörnhöfer und Fritz Jacob sei viel geschaffen worden.