Bernd Michel (51) hat einen klaren Blick für das, was er tut und kann auch ganz gut einschätzen, wie sein Berufsstand von anderen gesehen wird. "Ich denke, dass Taxifahrer generell kein großes Ansehen genießen. Möglicherweise liegt das daran, dass unser Beruf ein bisschen so das Image des Aushilfsjobs hat." Mit einem Lächeln hebt er allerdings den Zeigefinger und fügt gleich hinzu: "In der Bierwoche ist das natürlich anders, da sind wir begehrt und geliebt!" Und doch musste er in den letzten Jahren feststellen: "Ich weiß nicht genau, woran es liegt, aber vor allen Dingen tagsüber sind unsere Fahrten in den letzten ein, zwei Jahren doch weniger geworden."

Und doch: Die Kulmbacher Bierwoche ist für ihn und seine Kollegen die stressigste, aber gleichzeitig auch lukrativste Zeit des Jahres. "Nach meiner ersten Bierwoche", erinnert sich Bernd Michel, "hatte ich mir geschworen, die zweite ganz sicher nicht mehr zu fahren.