Der 5,4 Millionen Euro teuere Neubau der Kulmbacher Stadtwerke ist ein Besuchermagnet: Bei Tag der offenen Tür strömen Tausende in die Blaich, um das markante Gebäude mit der blauen Aluminium-Fassade zu besichtigen.

"Wir hatten dauernd zu tun, die Leute zeigen enormes Interesse", hat Stadtwerke-Mitarbeiter Günter Zeisele festgestellt. In den Büros, im Innenhof, wo auch Spielmöglichkeiten für die Kinder geboten sind und ein Biergarten aufgebaut ist, und in den Lagerräumen - insgesamt sind es fast 4000 Quadratmeter Nutzfläche - tummeln sich jede Menge Menschen.

Zuvor ist das Gebäude, das nach zweijähriger Bauzeit von den Mitarbeitern bereits im Februar bezogen worden ist, offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Oberbürgermeister Henry Schramm spricht von einem "topmodernen, innovativen und nachhaltigen Neubau für alle Bereiche der Stadtwerke". Zukunftsweisend sei auch die Gebäudetechnik. Es sei sehr viel Wert darauf gelegt worden, Energie einzusparen - so würden die Stadtwerke ihrer Vorbildfunktion gerecht.