von unserem Mitarbeiter Christian Bauer

Kulmbach — Allerdings brauchten die Metzdorfer Fans einige Geduld, bis der achte Saisonsieg feststand. Erst als der VfB im zweiten Durchgang einen Gang höher schaltete, bog er in die Erfolgsspur ab. Nach einer Abtastphase hatten die Gäste in der 23. Minute die erste Chance: Sebastian Strößner brach über die linke VfB-Abwehrseite durch, lief alleine auf Dresel zu, doch er schob den Ball knapp am langen Eck vorbei.
Wenig später gab Haack nach einem Eckball den ersten Schuss auf das Münchberger Gehäuse ab, doch ein Gästespieler brachte sein Bein auf der Linie dazwischen. Kurz vor der Halbzeit steckte Hamacher auf Wohlfart durch. Dieser schaffte es aber nicht mehr, den Ball am herausstürmenden Zanirato vorbeizulegen.
Der zweite Spielabschnitt begann rasant. Eine schöne Hereingabe des Münchbergers Wondra verpasste in der Mitte Strößner.
Nun gab es Freistoß für die Einheimischen, und Haack knallte das Spielgerät aus 20 Metern zur 1:0-Führung in die Maschen.
Nur drei Minuten später brachte Schmidt den Ball passgenau auf Wohlfart, der die Führung ausbauen konnte.
Der VfB drehte weiter auf. Erst steckte Hamacher auf Tschierschke durch, doch der ATSV-Torwart konnte zur Eck klären. Die gleiche Kombination führte zu einer weiteren Chance, diesmal vergab aber Tschierschke völlig freistehend. Mit seinem zweiten Treffer entschied Wohlfart das Spiel vorzeitig. Nach einem schönen Pass in die Tiefe tauchte er alleine vor dem Tor der Münchberger auf und schob überlegt zum 3:0 ein.
Den Schlusspunkt setzte Michael Hamacher mit einem schönen Heber zum 4:0 in der 84. Minute.
Ein verdienter Sieg der Heimelf, der besonders der Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt zu verdanken war.


VfB Kulmbach - ATSV Münchberg-Schlegel 4:0 (0:0)
VfB Kulmbach: Dresel - M. Ramming, Schmidt (72. A. Wachter), Zeiß, Wolharn, Hamacher, Potzel (46. Tschierschke), Haack, Wohlfart, Schütz, Doppel (88. Kalburan).
ATSV Münchberg-Schlegel: Zanirato - Langer, Hübner, Szewzyk (66. Zink), Strößner, Sellak, Brandhorst, Celik, Johnson, Frisch, Schlegel (85. Rieger).
Tore: 1:0 Haack (56.), 2:0 Wohlfart (59.), 3:0 Wohlfart (77.), Hamacher (84.). - Schiedsrichter: Klerner (Lichtenfels). - Zuschauer: 130.