Die Handballerinnen des TV Marktleugast haben auch den zweiten Matchball zur Meisterschaft in der Bezirksoberliga vergeben. Doch nach der 25:30-Niederlage beim TSV Weitramsdorf haben sie den Titelgewinn am letzten Spieltag immer noch selbst in der Hand. Am 3. April erwarten die Marktleugasterinnen den HC Creußen, brauchen aber einen Sieg. Allerdings hat Weitramsdorf gleichzeitig mit dem HC Bamberg eine unbequeme Mannschaft zu Gast.

Doch selbst wenn die Marktleugasterinnen den Titel holen, werden sie nicht in die Landesliga aufsteigen. So haben sie dem Bayerischen Handballverband bereits mitgeteilt, dass eine Landesligasaison für die Mannschaft personell nicht zu bewältigen ist.


Ein Punkt hätte gereicht

Ein Punkt hätte den Frankenwälderinnen am Wochenende schon gereicht, um vorzeitig die Platz 1 zu sichern. Doch von Beginn an übernahm Weitramsdorf das Kommando (2:0, 4:1, 5:3, 7:4). Bei den Einheimischen erwischte vor allem Corinna Bauernsachs einen Glanztag und traf aus fast jeder Position unhaltbar ins Dreieck. Dagegen fehlte dem Marktleugaster Angriffsspiel von Beginn an das nötige Quäntchen Glück. Sandra Dietrich traf in den Anfangsminuten drei Mal die Torumrandung.

Die Marktleugasterinnen produzierten zu viele technische Fehler. Auch Ersatz-Torfrau Teresa Klotz erlebte einen rabenschwarzen Tag. Nach 22 Minuten gelang erstmalig der Ausgleich zum 10:10.

Doch die Weitramsdorferinnen legten immer wieder unbeirrt vor. Fünf Minuten vor der Halbzeit gelang den Gästen letztmalig der Ausgleich (12:12). Eine doppelte Überzahl nutzten die Coburgerinnen zu vier Treffern in Folge (16:13).

Nach der Pause legte Weitramsdorf zwei Treffer nach und hielt die Gäste auf Distanz. In den Schlusssekunden war es wieder Corinna Bauensachs, die ihre Leistung mit dem 30. Tor krönte.


TSV Weitramsdorf - TV Marktleugast - 30:25 (16:13)
TV Marktleugast: Teresa Klotz - Lena Angermann, Sandra Dietrich (7/2), Eva Kauper (6), Sabrina Krausch, Kerstin Küfner-Ott, Jennifer Lauternbach (5/3), Julia Rehm, Elke Ruckdeschel (5), Eva Söllner, Carina Thieroff (2).
Zuschauer: 120. - Siebenmeter: TSV: 5/4, TV: 7/5. - Zeitstrafen: 3/6. - Schiedsrichter: Scherzer/ Bauer (TV Weidhausen). kko