Die Mannschaft von Udo Thomala, bei der Torjäger Nick Beithner wegen eines Aufenthalts im Kosovo fehlte, verlor mit 0:3 gegen den TSV Trebgast.
Die Partie begann mit einer Abtastphase. Beide Mannschaften hatten keine zwingenden Torchancen, wobei die Trebgaster ein leichtes Übergewicht hatten. Sören Kerner hatte in der 20. Minute mit einem Volleyschuss, der knapp am langen Pfosten vorbeiging, die erste Chance für den TSV. Dames hatte ebenfalls per Volleyabnahme nach einer Ecke den ersten Angriff der Marktschorgaster im ersten Durchgang. Der TSV ging in der 37. Minute in Führung. Nach Gräbners Flanke köpfte Gogolok den Ball ins ASV-Tor.
Nach der Pause war es ein ausgeglichenes Spiel. Trebgast erhöhte in der 57. Minute auf 2:0. Terkes tankte sich bis zur Grundlinie durch. Sein Rückpass fand in der Mitte Gogolok, der erst an ASV-Torwart Baumann scheiterte, im Nachschuss allerdings auf 2:0 für den Kreisklassisten erhöhte.
Als der Marktschorgaster Nüssel in der 59. Minute nach einem taktischen Foul die Gelb-Rote Karte sah, war die Messe gelesen. Der eingewechselte Weichart bediente in der Mitte per Kopf den ebenfalls eingewechselten Plasche, der in der 75. Minute den 3:0-Endstand herstellte. Danach spielte der TSV die beruhigende Führung souverän herunter, und spielt auch in der nächsten Saison in der Kreisklasse.
Für den ASV gibt es noch eine letzte Chance auf den Aufstieg. Die Thomala-Elf spielt gegen den Verlierer der heutigen Relegationspartie zwischen dem SV Röhrenhof und dem ASV Laineck, um den letzten Kreisklassenplatz.

TSV Trebgast -
ASV Marktschorgast 3:0 (1:0)
TSV: Michel - Graebner, Stöcker, Bauer, Lerch, M. Keyssner, Pöhlmann, Terkes, J. Keyssner, Kerner, Gogolok, Lindner (73.), O. Plasche (52.), Weichart (61.). - ASV: Baumann - P. Hübner, Meier, V. Frankrone, Hörath, Wagenhuber, Dames, Otoo, Hofmann, Nüssel, Kolb, Gez (60.). - Schiedsrichter: Steven Klempert (Gefrees). - Zuschauer: 470. - Tore: 1:0 F. Gogolok (36.), 2:0 F. Gogolok (54.), 3:0 O. Plasche (72.). - Gelb-Rot: -/Nüssel (59.)