Mit Bastian Horter kommt ein weiterer ehemaliger Regionalligaspieler an den Neudrossenfelder Weinberg. Der 27-jährige Bayreuther gehörte über viele Jahre zum Stammpersonal der SpVgg Bayreuth - zunächst in der Bayern- später in der Regionalliga. In den letzten Jahren wurde es ruhiger um den Defensivspieler.

Den Realschullehrer verschlug es aus der Heimat in die Nähe von Augsburg, wo er als Referendar arbeitete. Fußballerisch kickte er beim dortigen Kreisligisten SSV Neumünster-Unterschöneberg. Seit diesem Schuljahr wohnt Horter wieder in Bayreuth und möchte es noch einmal im höheren Amateurfußball versuchen.

"Da die Regionalliga kein Thema mehr für ihn ist und er viele unserer Spieler schon kennt, kam der Kontakt zustande. Seit Donnerstag trainiert er mit und man konnte sich nun auf eine Zusammenarbeit, die erstmal bis zum Saisonende gilt, einigen", so die ersten Worte aus der Neudrossenfelder Sportlichen Leitung. "Wir wollen aber betonen, dass wir an einer längerfristigen Verpflichtung interessiert sind, weil wir alle der Meinung sind, dass Basti die Qualität unseres Kaders nochmals hebt."