Kasendorf hat in der Fußball-Landesliga Nordost die nächste Pleite kassiert. Gegen den TSV Buch verlor die Elf von Trainer Michael Werzer mit 0:4.
Der SSV startete mit Fuchs, Ellner und Neuzugang Sudol in der Viererkette, und das machte sich in Halbzeit 1 positiv bemerkbar. Die Einheimischen ließen aus dem Spiel heraus bis zum Seitenwechsel keine nennenswerten Chancen zu. Jedoch wie zuletzt schon häufiger, muss Kasendorf in Führung gehen. Matthias Pistor und Sudol vergaben zwei hochkarätige Torchancen. Auf jeden Fall war man in Abschnitt 1 die bessere Mannschaft.
Doch wie das nun mal so ist, wenn man im Tabellenkeller steckt, hat man auch noch Pech. Ein äußerst fragwürdiger Elfmeter wurde den Gästen quasi mit dem Halbzeitpfiff zugesprochen. Kasendorfs Fuchs soll im eigenen "Sechzehner" ein Handspiel begangen haben.
Den fälligen Strafstoß verwandelte Christian Örtel souverän, und so kam die unverdiente Halbzeitführung der Bucher zu Stande.
Nach einem Distanzschuss eines Bucher Akteurs konnte SSV-Torwart Schrüfer den Ball nicht festhalten und so staubte der erst drei Minuten vorher eingewechselte Lukas Hofer in der 52. Minute zum 2:0 aus Sicht der Gäste ab. Das war dann der Knackpunkt des Spiels, denn der SSV verfiel darauf wieder in alte Muster und gab die Partie jetzt zu leicht her, denn die Gäste aus Nürnberg waren heute durchaus schlagbar.


Fehlentscheidung?

Mit der Schiedsrichterleistung war man aufseiten des SSV unzufrieden: Nicht nur der Strafstoß an sich sei eine Fehlentscheidung gewesen, auch der Elfmeterschütze Örtel hätte nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz fliegen müssen, dann hätten die Einheimischen noch eine halbe Stunde in Überzahl agieren können. So konnte Sebastian Wirth zwar mit einem Freistoß aus der Distanz an die Latte ein Zeichen setzen, aber mehr war nicht mehr drin für Kasendorf. Stattdessen kassierte die Mannschaft unnötige Gegentreffer und verlor am Ende deutlich zu hoch. Zunächst konnte Schreiner quasi ungehindert zum 3:0 einschießen, und fünf Minuten vor dem Ende sah Schrüfer im Tor des SSV erneut nicht gut aus und musste somit zusehen, wie Lang zum 4:0-Endstand einköpfte.

SSV Kasendorf -
TSV Buch 0:4 (0:1)
SSV: Schrüfer - Ellner, Sudol, Fuchs, Grasgruber, Wirth (77. Titus), Hollfelder, Schubert (85. S. Hösch), Schorn, M. Pistor (59. A. Pistor), Jahrsdörfer. -
TSV: Wester - Ell, Metz, S. Fleischmann, C. Fleischmann (49. Hofer), Brehm, Örtel (61. Botzel), Scholz, Schreiner, Lang, Schindler (73. Piwernetz). - Tore: 0:1 Örtel (45./HE), 0:2 Hofer (52.), 0:3 Schreiner (72.), 0:4 Lang (85.). - ZS: 150. - SR: Benjamin Mignon (Loderhof/Sulzbach)