Der TV Marktleugast - angeführt von einer überragenden Spielertrainerin Sandra Dietrich - bezwang dank der besten Abwehrleistung der laufenden Saison den Tabellenzweiten aus Weitramsdorf verdient mit 27:24 (13:10) und rangiert damit wieder punktgleich auf dem zweiten Platz der Handball-Bezirksoberliga hinter der HSG Fichtelgebirge.

TV Marktleugast - TSV Weitramsdorf 27:24 (13:10). - Die TVM-Damen gingen bestens vorbereitet in die Partie. Spielertrainerin Sandra Dietrich hatte ihre Mannschaft sogar eigens ein neues offensives Abwehrsystem trainieren lassen, um insbesondere die starke Rückraumspielerin Jana Tetzlaff besser in den Griff zu bekommen.
Zwar gingen die Gäste in den Anfangsminuten mit 1:0, 2:1, 3:2 in Führung, doch die offensive Abwehr der Marktleugasterinnen zeigte Wirkung und brachte den Gegner zu zahlreichen Ballverlusten, welche die Gastgeberinnen mit gewohnt schnellem Spiel für sich nutzten.
Nach zehn Minuten war es Sandra Dietrich, die mit ihrem dritten Treffer vom Sieben-Meter-Punkt die erste Führung für die TVM-Damen erzielte (4:3). Diese gaben die Gastgeberinnen auch nicht mehr her, doch es gelang ihnen nicht, die Weitramsdorferinnen entscheidend abzuschütteln. Diese kämpften sich immer wieder heran (6:4, 8:6, 9:7, 9:9, 10:9). Mit drei Treffern in Folge kurz vor Ende der ersten Halbzeit gelang es den Marktleugasterinnen jedoch, sich ein wenig abzusetzen (13:10).
Spielertrainerin Sandra Dietrich zeigte sich sichtlich zufrieden mit der Leistung ihrer Mannschaft, mahnte jedoch zur Vorsicht. Sie war sich im Klaren darüber, dass noch nichts entschieden war und dass die Abwehr auf keinen Fall nachlassen dürfte.
Die ersten Treffer der zweiten Halbzeit gingen an den TSV Weitramsdorf (13:12), der die Partie noch nicht aufgegeben hatte. In der 39. Spielminute gelang den Gästen sogar der Ausgleichstreffer zum 15:15 - doch die Marktleugasterinnen ließen sich davon nicht beeindrucken und bauten ihre Führung wiederum mit drei Treffern in Folge aus (18:15). Diesen Vorsprung hielten sie schließlich bis zum Ende der Partie. Den Gästen gelang lediglich noch etwas Ergebniskosmetik (27:24).
Mit dem Sieg verabschieden sich die Marktleugasterinnen in die Weihnachtspause, da Hut/Ahorn das Nachholspiel am 17. Dezember wegen Spielermangels abgesagt hat. Weiter geht es für die TVM-Damen am 09. Januar auswärts gegen den HC Creußen. kko
TV Marktleugast: Teresa Klotz - Lena Angermann (1/1), Sandra Dietrich (10/6), Eva Kauper (5), Sabrina Krausch, Kerstin Küfner-Ott, Jennifer Lauternbach (1), Julia Rehm, Elke Ruckdeschel (6), Tanja Schambach, Carina Thieroff (2). - Zuschauer: 120.