500 Zuschauer freuten sich am Sonntag, frühere Bundesligagrößen wiederzusehen und ihre erfolgreiche Mannschaft aus der Bezirksoberliga-Saison 1992/93. Ex-Profi Jörg Dittwar hatte eine hochkarätige Truppe zusammengestellt, und nicht nur Landrat Klaus Peter Söllner war begeistert: "Eine Riesengeschichte. Ein Sascha Ciric oder ein Dieter Eckstein, das sind ja Legenden."

Über die Anwesenheit des von seinem Herzinfarkt wieder genesenen Dieter Eckstein (48) freuten sich alle besonders. "Gesundheitlich geht es mir wieder ganz gut. Es ist jetzt genau ein Jahr her und ich habe mich relativ gut erholt. Die letzte Untersuchung im Mai Jahres war sehr positiv, und ich habe auch langsam wieder mit dem Fußball angefangen", so der Ex-Nationalspieler, der mit seiner Familie in der Nähe von Dinkelsbühl wohnt.


Martin Schneider (43) ist nach der Profikarriere 2001 wieder in seiner Heimatstadt Schweinfurt gelandet und trainiert dort den Kreisligisten DJK Schweinfurt bereits im achten Jahr. Er ist sich mit Dieter Eckstein, was die Europameisterschaft und das deutsche Team angeht, einig: Bundestrainer Joachim Löw hat bis zum Griechenland-Spiel alles richtig gemacht. Gegen Italien wäre es aber besser gewesen, den Schwung der jungen Spieler mitzunehmen.

Mehr dazu lesen Sie in der Montagsausgabe der Bayerischen Rundschau.