Die Landesliga-Fußballer des TSV Neudrossenfeld waren sichtlich müde - ihnen steckte noch die kräfteraubende Pokalpartie gegen den SSV Jahn Regensburg vor drei Tagen in den Knochen. Trotzdem bewiesen die Schützlinge von Trainer Werner Thomas Moral und versuchten mit aller Macht, die Begegnung mit dem TSV Kornburg trotz eines Rückstandes für sich zu entscheiden.

So hob Meyer (70.) den Ball nur um Zentimeter über die Querlatte, und der gute Gästekeeper verhinderte mit einer glänzenden Reaktion (88.) den Siegtreffer. Vor der Pause dominierte der Neuling, vergab aber zahlreiche aussichtsreiche Chancen leichtfertig. Der TSV Kornburg ging dann doch überraschend in Führung, als der völlig freistehende Dutt keine Mühe hatte, das Leder an Schlussmann Grüner vorbeizuschlenzen. Der Ausgleich resultierte aus einer schönen Flanke des agilen Meyer auf Pajonk, der routiniert aus kurzer Distanz vollendete.