Wenig später hatte der eingewechselte Hüseyin Polat mit seinem ersten Ballkontakt die nächste Möglichkeit, vergab aber überhastet.

Als sich beide Seiten bereits mit einer Punkteteilung angefreundet hatten, fiel der glück liche Siegtreffer der Gäste. Nach einem unnötigen Ballverlust im Spielaufbau des FSV sicherte Dennis Pajonk seinen Farben einen umjubelten Auswärtsdreier.

FSV Stadeln -
TSV Neudrossenfeld 1:2 (1:1)
FSV Stadeln: Oriwoll - Theil, Spahn, Wölfel, Kessler - Ell, Mpoufidis (46. Abudo) - Ferstl, Berber, Traut - Barb (79. Polat).
TSV Neudrossenfeld: Küfner - Ermer, Hilla, Heil, Lattermann (89. Moore), Hofmann (86. Simon), Diwersi, Konradi (68. Widmaier), Paryka, Engelmann, Pajonk.
Tore: 1:0 Barb (8.); 1:1 Lattermann (17.); 1:2 Pajonk (83.). - Schiedsrichter: Burkard (Schwebenried). - Zuschauer: 300.