Der Erfolg beim TSV Buch war der vierte Sieg in Folge für den TSV Neudrossenfeld. Die Gäste verteidigten zum Schluss zu neunt das 1:0.

Von Beginn an traten die Grün-Weißen mit viel Selbstvertrauen auf. Schon nach zwei Minuten hatte Diwersi die erste gute Möglichkeit verzog jedoch knapp. Auch in der Folgezeit bestimmten die Neudrossenfelder das geschehen. Nach gut einer Viertelstunde war es wieder Diwersi, der den Bucher Torwart aus 16 Meter nicht überlupfen konnte. In der 19. Minute war Kosuchowski aber machtlos: Lattermann überwand ihn mit einem Außenrist-Schlenzer.

Nun kam Buch besser ins Spiel, was auch daran lag, dass Neudrossenfeld einen Gang zurückschaltete. Kurz vor der Pause die größte Möglichkeit für die Mittelfranken.