Der TSV Neudrossenfeld bleibt in der Fußball-Landesliga Nordost weiter ungeschlagen. Dank eines späten Treffers von Marcel May in der Nachspielzeit siegte die Schmidt-Elf beim bis dahin ebenfalls ungeschlagenen Tablellenführer TSV Nürnberg-Buch mit 1:0.

Zu Beginn des Spiels war den Neudrossenfeldern die Bedeutung der Partie durchaus anzumerken. Gegen die beste Offensive der Liga wollten die Grün-Weißen zunächst keine Fehler machen. Und man war offenbar ein wenig beeindruckt von der sehr offensiven Einstellung der Gastgeber. Neudrossenfeld wurde zu Beginn in der eigenen Hälfte regelrecht eingeschnürt und konnten sich nur schwer befreien. Gefährlich wurde es für das Tor der Oberfranken aber auch nur bei Standartsituationen, die immer wieder für brenzlige Situationen im Strafraum von TSV-Keeper Küfner sorgten.


Nach 20 Minuten kamen die Kicker aus dem Kulmbacher Land besser in die Partie, und man versuchte nun, von sich aus Akzente im Spiel nach vorne zu setzen. Einen ersten Schuss aufs Bucher Tor gab Lattermann ab, sein Versuch ging aber am Gehäuse der Gastgeber vorbei. Man merkte gegen Ende der ersten Hälfte, dass den Mittelfranken gegen die nun sicher stehende Neudrossenfelder Abwehr nichts mehr einfiel. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel bekamen die Gäste aus Neudrossenfeld das Spiel noch besser in den Griff. Wobei die Nürnberger in jeder Phase des Spiel gefährlich blieben. Aber Mitte der zweiten Halbzeit musste der TSV Buch dem hohen Tempo im ersten Durchgang Tribut zollen. Wodurch die Gäste nun auch in der Hälfte der Bucher mehr Räume bekam. Die erste dicke Möglichkeit hatte in der 75. Minute wieder Lattermann, der frei vor dem Tor der Nürnberger Vorstädter auftauchte, aber in Kosuchowski seinen Meister fand. Als alles schon mit einem Unentschieden rechnete, drückte Marcel Mayr eine Freistoßflanke von Dennis Pajonk, zum vielumjubelten Siegtreffer in die Maschen.

"Unsere Mannschaft war am Anfang von dem Tempo der Bucher etwas beeindruckt, hat sich dann aber reingekämpft in die Partie und am Ende nicht unverdient gewonnen", so der Neudrossenfelder Trainer Peter Schmidt nach der Partie.

TSV Nürnberg-Buch - TSV Neudrossenfeld 0:1 (0:0)

TSV Nürnberg-Buch: Kosuchowski - Marciano, Metz, S. Fleischmann, C. Fleischmann, Hulm, Brehm, Ell, Riese (84. Small), Sand (88. Kett), Gentes.

TSV Neudrossenfeld:
M. Küfner - Hilla, Mayr, Zapf, Taubenreuther, Lattermann, Diwersi (69. Brand), Konradi (77. Kempf), Moore, Laemmert, Pajonk.

Tore: 0:1 Marcel Mayr (90.+1). -

Schiedsrichter: Dittmeier (FC Germania Großweilzheim).

Zuschauer: 180.