Der TSC Mainleus hatte zu einem Hallenfußball-Spektakel für junge Kicker eingeladen. Beim dritten Hallencup waren bei den E-Junioren in drei Klassen insgesamt 17 Teams dabei, die um den Pokal kämpften. Zudem waren noch sechs F2- und G-Mannschaften mit von der Partie, bei denen allerdings kein Sieger im eigentlichen Sinne ermittelt wurde, da für die Kleinsten das Turnier nach Fair-Play-Richtlinien gespielt wurde.

Für die Veranstalter war das Hallenfußball-Turnier ein voller Erfolg: Es kamen zahlreiche Zuschauer, die spannende Spiele, viele Tore und teilweise attraktiven Fußball sahen. Doch wie immer bei solchen Turnieren stand der Spaß für die Kinder im Vordergrund.

E1-Junioren

Bei den E1-Junioren holte sich der FC Kirchleus den Turniersieg.
Bereits im Auftaktspiel gegen den SC Kreuz Bayreuth bewies der FC-Nachwuchs, dass er ein heißer Anwärter auf den Titel ist - 4:1 hieß es am Ende. Einen kleinen Rückschlag mussten die Kirchleuser in ihrer zweiten Partie gegen Gastgeber TSC Mainleus einstecken, beide Teams trennten sich 1:1.

Doch dann warf der FC die Tormaschine wieder an, schlug zunächst den VfB Kulmbach mit 2:1 und gewann anschließend deutlich gegen den SV Motschenbach (5:2) und den ASV Nemmersdorf (4:1). Damit landete Kirchleus knapp vor dem VfB Kulmbach, der mit zwölf Punkten auf den zweiten Platz kam, gefolgt vom TSC Mainleus.

E2-Junioren

Der Blaicher SC spielte bei den E2-Junioren groß auf und sicherte sich mit drei Zählern Vorsprung den ersten Platz. In ihrem ersten Match lieferten sich die Blaicher einen harten Kampf mit dem FSV Bayreuth III und setzten sich am Ende knapp mit 3:2 durch. Die zweite Begegnung, mit der dritten Mannschaft der "Nullachter", fand ebenfalls auf Augenhöhe statt, doch auch hier behielten die Blaicher mit 2:1 die Oberhand. Danach hatten sich die Nachwuchskicker des BSC aus Kulmbach eingespielt und holten einen deutlichen Erfolg gegen den TSC Mainleus II.

Mit ihrem 6:1-Kantersieg im letzten Spiel gegen den TDC Lindau II machten die BSC-Talente den Turniersieg bei den E2-Junioren schließlich perfekt. Auf den zweiten Rang schaffte es der FSV Bayreuth III, gefolgt von der "Zweiten" der Gastgeber, die etwas abgeschlagen mit vier Punkten Dritter wurde.

E3-Junioren

Gleich drei Mannschaften bewarben sich bei den E3-Junioren um den Turniersieg. Der TSC Mainleus erzielte zwar mit elf Toren die meisten Treffer, landete aber am Ende knapp hinter dem FSV Bayreuth auf Platz 2.
Ihr Auftaktspiel gewannen die TSCler klar mit 4:0 gegen den TSV Presseck. Auch im zweiten Spiel blieben die Gastgeber ohne Gegentor und gewannen gegen die SG Lindau/Neudrossenfeld mit 2:0. Es folgte das "Finale" gegen den späteren Turniersieger. Die Spielanteile waren gleichmäßig verteilt, doch am Ende hatte der FSV das Glück auf seiner Seite und behielt mit 2:1 knapp die Oberhand - und sorgte somit für die Vorentscheidung.

Mit einem Sieg gegen den ATS Wartenfels hätte der TSC noch einmal angreifen können, doch es sprang nur ein Remis heraus. So nutzte der 3:1-Erfolg gegen den FC Neuenmarkt nicht mehr viel - mit Rang 2 waren die Talente dennoch zufrieden. Auf dem dritten Platz landeten die Neuenmarkter.