Die Tennis-Damen des TSV Melkendorf, Neuling in der Bezirksliga, starteten mit einer klaren Niederlage in die Medenspiele. Im Nachbarschaftsderby gegen den TC Trebgast gab es für die TSVlerinnen eine deutliche 1:8-Pleite.
Die Melkendorfer Herren 40 ließen sich vom TC Hallstadt nicht überraschen. Ähnlich wie im vergangenen Jahr ließen sie ihrem Gegner keine Chance. Mit 7:2 entführten sie beide Punkte.
Mit einem knappen aber verdienten Sieg starteten die Herren 55 des TC RW Kulmbach in die neue Saison.


Damen-Bezirksliga

TSV Melkendorf -
TC Trebgast 1:8

Die Gastgeberinnen verkauften sich so teuer wie möglich, doch die leistungsklassenstärkeren Trebgasterinnen gewannen das Match verdient. Schon in den Einzeln dominierten die Trebgasterinnen. Melkendorfs Punktegarant, Eva Völkl, zog diesmal gegen Petra Steindecker klar den Kürzeren. Nur Paula Isert (gegen Katja Brandl) und Sabine Hager (gegen Lea Fischer) forderten ihre Gegnerinnen mehr und zwangen diese in einen dritten Satz.
Nach zwei verlorenen Doppeln erkämpften Marie Pringal/Sabine Hager wenigsten den Melkendorfer Ehrenpunkt.
Ergebnisse: Völkl - Steindecker 1:6, 1:6; Hoffmann - Baumgartner 1:6, 1:6; Kirsch - Ocker 2:6, 4:6; Isert - Brandl 2:6, 6:3, 6:10; Pringal - Haas 4:6, 1:6; Hager - Fischer 1:6, 6:2, 6:10; Völkl/Kirsch - Steindecker/Baumgartner 2:6, 1:6; Hoffmann/Isert - Ocker/Haas 2:6, 2:6; PringalHager - Fischer/Riediger 7:6, 6:2


Herren-40-Bezirksliga

TC Hallstadt -
TSV Melkendorf 2:7

Es war ein klarer Erfolg der Melkendorfer gegen die in den Leistungsklassen teilweise stärker eingestuften Gastgeber. Spielertrainer Michael Küfner erspielte in den Einzeln gleich den ersten Gästepunkt. Jörg Weber musste den Ausgleich zulassen. Stefan Sahr, Andreas Küfner und Jochen Isert bauten den Vorsprung der TSVler auf 4:1 aus. Herbert Niebuhr fand nicht ins Spiel und so holte der TC Hallstadt einen Punkt auf.
In den Doppeln ließen die Gäste nichts mehr anbrennen. Sie erhöhten ohne Probleme auf 7:2. Einzig das Duo Herbert Niebuhr/Stefan Sahr benötigte drei Sätze, um erfolgreich zu sein.
Ergebnisse: Ganss - Andreas Küfner 2:6, 1:6; Friedmann - Michael Küfner 1:6, 4:6; Klock - Isert 4:6, 3:6; Mark - Weber &.", 7:5; Schütz - Niebuhr 6:2, 6:3; Holzenleuchter - Sahr 0:6, 0:6; Ganss/Friedmann - Andreas Küfner/Isert 2:6, 2:6; Mark/Schütz - Michael Küfner/Weber 4:6, 2:6; Klock/Holzenleuchter - Niebuhr/Sahr 6:3, 2:6, 8:10


Herren-55-Landesliga

TC Rückersdorf -
TC RW Kulmbach 4:5

Die Gastgeber vom TC Rückersdorf waren der erwartet schwere Gegner, so dass das Spiel fast bis zum letzten Ballwechsel auf der Kippe stand. In der ersten Einzelrunde brachten Michael Ebeling und Wolfgang Hoffmann die Kulmbacher in Führung. In der zweiten Einzelrunde punktete allerdings nur Martin Speier - so mussten die Doppel entscheiden.
Zügig und souverän brachten Hoffman/Heinbuch ihr Doppel nach Hause. Damit fehlte nur noch ein Punkt zum Gesamtsieg. Dieser gelang nach hartem Kampf Speier/Kistner. Dabei bewiesen die beiden besondere Nervenstärke, da sie im zweiten Satz im Tiebreak vier Satzbälle bei 2:6 gegen sich abwehrten. Ein Ass von Harald Kistner beim Matchball für Kulmbach brachte den siegbringenden fünften Punkt.
Am kommenden Wochenende steht für die "Rot-Weißen" aus Kulmbach das nächsten Auswärtsspiel in Röttenbach auf dem Programm. red
Ergebnisse: Frauenberger-Speier 1:6, 0:6; Kalmer- Bornschlegel 6:4, 6:3; Beck- Kistner 6:1, 6:4; Rautenberg-Ebeling 3:6, 6:4, 4:10; Ballas-Heinbuch 4:6, 7:5, 10:6; Klose-Hoffmann 2:6, 1:6; Kalmer/Beck- Speier/Kistner 4:6, 6:7; Bornschlegel/Ebeling-Frauenberger/Rautenberg 6:3, 7:6; Engelhardt/Ballas- Heinbuch/Hoffmann 4:6, 2:6