Großer Erfolg für die Sportler des Karate-Zentrums Kulmbach. Bei der Deutschen Meisterschaften des JKA-Karatebundes (DJKB) in der Ruhrkongresshalle in Bochum gab es Gold und Silber.

Cheftrainer Henry Landeck ist erfreut, dass nun eine neue Generation von Karatekas nachrückt. So feiert er nunmehr schon seit 19 Jahren große Erfolge mit seinen Schützlingen bei dieser wichtigen Meisterschaft.

Die 15-jährige Lisa Gambke behauptete sich in einer mit 40 Konkurrentinnen aus dem gesamten Bundesgebiet stark besetzten Gruppe und zog als Poolsiegerin in die Finalrunde ein. Hier überzeugte die Schülerin mit ihrer stark und sauber vorgetragenen Kata "Jion" (übersetzt Tempelglocke) und gewann ihren ersten Deutschen Meistertitel in ihrer Altersklasse.

Stark im Rennen war auch das noch junge Damenteam aus der Bierstadt mit Franziska Krahl, Natalia Grybos, Lisa Gambke und Stefanie Weggel als Ersatzkämpferin. Mit ihrer Kür-Kata Sochin ("Ruhige Kraft") sicherten sie sich mit nur einem Zehntel Punkt Unterschied die Silbermedaille hinter der routinierten Mannschaft aus Karlsruhe.

Chefinstruktor Henry Landeck wurde bei diesem Turnier von seinem Meisterschaftscoach Christoph Röthlein unterstützt, der in Bochum die Athleten an der Kampffläche betreute.