Beim ATS Kulmbach wächst ein großes Schwimm-Talent heran: Der zehnjährige Lucas Dittwar holte bei seiner Premiere unter den besten bayerischen Nachwuchsschwimmern dreimal Gold und dreimal Silber und schwamm dabei sechs persönliche Bestzeiten.

750 Sportler am Start


Die Titelkämpfe mit 750 Schwimmern aus 87 Vereinen und über 3000 Starts fanden an drei Tagen in der Hannah-Stockbauer-Halle statt. Seit 2005 hat sich kein Kulmbacher Nachwuchsschwimmer mehr für die Meisterschaften qualifizieren können. Der letzte Medaillengewinner war damals Maximilian Hörath. Doch es dürfte sicher 20 Jahre her sein, dass zuletzt ein ATS-Schwimmer bayerischer Jahrgangsmeister wurde.
Und Lucas schaffte das Kunststück gleich dreimal.

Über 100 Meter Freistil (1:13,47 Minuten), 100 Meter Delphin (1:28,05) und 200 Meter Freistil (2:37,28) war der Kulmbacher nicht zu schlagen.

Mehr über Lucas Dittwar und die bayerischen Jahrgangsmeisterschaften lesen Sie am Mittwoch in der Bayerischen Rundschau.