In der Fußball-Kreisliga Bayreuth/Kulmbach lieferten sich der VfR Katschenreuth und der TSV Stadtsteinach einen unglaublichen Kampf. Am Ende siegte die Mannschaft, die mehr in das Spiel investierte.

VfR Katschenreuth -
TSV Stadtsteinach 2:1 (0:0)
Kampf, Laufbereitschaft und Leidenschaft waren die Tugenden, die den VfR zum Sieg führten. Beide Mannschaften neutralisierten sich zu Beginn. Die ersten Chancen verzeichnete der VfR kurz vor der Halbzeitpause. Hoffmann scheiterte aus halblinker Position am Gästetorhüter Bauer. Für ein Derby saßen beim Unparteiischen die Karten recht locker, und so musste in der 40. Minute Stübinger nach seiner zweiten Gelben vom Feld. Es sollte nicht der letzte Platzverweis bleiben.
In der zweiten Hälfte brachte der erste Angriff den Stadtsteinachern die Führung.
Einen Versuch von Hamacher parierte Knoll noch, doch der Ball sprang Ciznar vor die Füße, der eiskalt verwandelte. Jetzt wurde die Partie hitzig. Knoll sah in der 60. Minute nach einem Foul die Rote Karte, wenig später musste Wolharn nach einer Tätlichkeit an Weigel vom Feld. Da der Angegriffene zurückschubste, durfte er Wolharn in die Kabine begleiten. Der VfR war also nur noch zu acht.
Doch anstatt aufzugeben, hängten sich die verbliebenen Katschenreuther noch einmal richtig rein. In der 71. Minute schweißte Julian Angermann einen Freistoß sehenswert zum Ausgleich in die Maschen. Zehn Minuten vor Schluss drehte Mortiz Amon mit einem Gewaltschuss aus zehn Metern das Spiel.
VfR: Neidhart - Meisel, Knoll, Stübinger, Dippold, Knopf, Amon, J. Angermann, Schneider, Weigel, Hoffmann, Pistor, D. Angermann, Martin, Hahn
TSV: Bauernschmidt - Hellmuth, Wolharn, Fischer, Schuberth, Haack, Celikten, Hamacher, Ciznar, Waljaew, Dusek, Tschierschke, Zeiß, Kozany, Seifferth
SR: Kai-Uwe Obermeier. - ZS: 120. - Tore: 0:1 M. Ciznar (51.), 1:1 J. Angermann (71.), 2:1 M. Amon (80.)

FC Kupferberg -
St. Johannis Bayreuth 2:3 (1:1)
Die Gäste begannen aggressiv und störten die Platzherren früh. Es brauchte einige Zeit, bis Kupferberg ins Spiel fand. Es war ein Eigentor der Heimelf, das die "Kanzer" nach einer Standardsituation in Führung brachte. Der Ball wurde unglücklich durch FC-Akteur Heisinger abgefälscht. Als Schanz unmittelbar danach im Sechzehnmeterraum gefoult wurde, verwandelte A. Schuberth den fälligen Strafstoß zum Ausgleich. Dem Führungstreffer durch die Gäste ging eine undurchsichtige Situation voraus, die Verwirrung nutzten die Gäste aus. Klaus erzielte zwar mit einem sehenswerten Freistoß noch einmal den Ausgleich, aber als die Abwehr der Heimmannschaft wieder einmal den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte, erzielten die Gäste den Siegtreffer.
Kupferberg: Susko, Holhut, Weidemann, Seidl, Heisinger, Hain, Schanz, A. Schuberth, Chr. Schuberth, Klaus, Rodler, Townsend, Lauterbach, Maiser
Tore: 0:1 Heisinger (27./Eigentor), 1:1 A. Schuberth (29./Foulelfmeter), 1:2 Engler (62.), 2:2 Klaus (73.), 2:3 Hofmann (85.). - Schiedsrichter: Hüseyin Eren, Hof. - Zuschauer: 80.

Saas Bayreuth II -
SV Mistelgau 0:0
Schiedsrichter: Knauer (Isling). - Zuschauer: 100.

SV Gesees -
TSV Bad Berneck 1:3 (0:1)
Tore: 0:1 Göhring (17./Foulelfmeter), 0:2 und 0:3 T. Neukam (64./73.), 1:3 Hofmann (83.). - Schiedsrichter: Bähr. - Zuschauer: 60.

DJK Königsfeld -
FC Creußen 1:4 (1:1)
Tore: 1:0 Grasser (15./Foulelfmeter), 1:1 Riedel (37./Foulelfmeter), 1:2 Pöhlmann (54.), 1:3 und 1:4 Krauss (65./70.). - Schiedsrichter: Theisgen (Etzelskirchen). - Zuschauer: 80.

SV Kirchahorn -
TSV Donnd.-Eckersdorf 0:0
Schiedsrichter: Hörath (Lorenzreuth). - Zuschauer: 80.

SC Hummeltal -
TSV Bindlach 0:2 (0:1)
Tore: 0:1 Begu (45.), 0:2 Maisel (65.). - Schiedsrichter: Thüroff. - Zuschauer: 60.


TSV Engelmannsreuth -
SC Altenplos 1:3 (1:2)
Tore: 0:1 Füssmann (10.), 1:1 Masching (17.), 1:2 Müller (24.), 1:3 Moreth (48.). - Schiedsrichter: Röhrer (Rosenberg). - Zuschauer: 85.