Dafür gäb's keine Derbys gegen SSV Peesten, SV Hutschdorf oder TSV Thurnau. Die Einteilung stieß beim SSV Kasendorf auf völliges Unverständnis. "Wirtschaftlich eine Katastrophe für uns", so Vorsitzender Volker Täuber damals. Die enormen Entfernungen seien "ein Unding".