In Kasendorf fand am Feiertag eine ereignisschwache Partie statt. Die komplette erste Halbzeit spielte sich überwiegend im Mittelfeld ab, es gab kaum Torraumszenen. Einzige Ausnahme eine Doppelchance für den Tirschenreuther Popp. Seinen ersten Schuss konnte SSV-Torhüter Putschky abwehren, und im Nachsetzen zielte der FC-Angreifer zu hoch. Die Hausherren hatten zwar mehr Ballbesitz, doch auf dem Weg nach vorn fiel der Elf um Spielertrainer Taschner nicht viel ein. Die Tirschenreuther Abwehr stand kompakt und machte dem SSV das Leben schwer.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild: Nun war auch Kasendorfs Offensive zu sehen. Der gerade eingewechselte S. Hösch erkämpfte sich den Ball und flankte von rechts auf den bis dato völlig abgemeldeten SSV-Torjäger Pistor, der aber das Tor verfehlte. Die Gäste blieben bei Kontern gefährlich.
Den ersten schnellen Gegenangriff brachte jedoch Schrems nicht im SSV-Gehäuse unter, sondern schoss das Spielgerät genau in die Arme von Putschky. In der 68. Spielminute konnte Tirschenreuth erneut zwei Chancen hintereinander nicht verwerten. Wiederum war der Kasendorfer Keeper - diesmal gegen Weiß - zur Stelle.

Eine Viertelstunde vor dem Ende zeigte sich erneut das Kasendorfer Duo Hösch und Pistor - aber wiederum traf der SSV-Torjäger das gegnerische Gehäuse nicht. Zehn Minuten vor dem Ende erlöste Ellner die Kasendorfer mit dem Tor des Tages: Bei einem Angriff über die linke Seite kam zunächst Hollfelder zum Abschluss, sein Schuss wurde jedoch abgeblockt. Den zweiten Ball brachte S. Hösch vors Tor. Als FC-Schlussmann Pechner das Spielgerät abprallen ließ, war der SSV-Kapitän zur Stelle und erzielte den Siegtreffer. Danach passierte nichts Aufregendes mehr.

Kasendorf sicherte sich mit einem Arbeitssieg drei Punkte. Aber so einen dreckigen Dreier braucht man, wenn man oben in der Tabelle mitspielen will. Dennoch Respekt vor dem Gegner, der gerade defensiv sehr gut stand und sich eigentlich einen Punkt verdient gehabt hätte.


SSV Kasendorf - FC Tirschenreuth 1:0 (0:0)

SSV Kasendorf: Putschky - F. Luft, Taschner, Stübinger, Grasgruber, Sesselmann, Ellner, Hollfelder, S. Luft (46. S. Hösch), Weiner (46. Wagner), Pistor (88. Reif).
FC Tirschenreuth: Pechner - Zeus, Schwaegerl, Kunz (65. Buettner), Bauer, Schmidkonz, Popp, Schrems (85. Kahrig), Kratochvil, Ott, Weiß (75. Frank).
Tor: 1:0 Ellner (80.). - Zuschauer: 150. - Schiedsrichter: Ekici (FC Türk Hof).