Im zweiten Saisonspiel mussten die Bezirksoberliga-Damen des TV Marktleugast ihre erste Niederlage hinnehmen. Im Heimspiel gegen den zuvor punktlosen HSV Hochfranken setzte es ein klares 19:26 (12:16).

Bezirksoberliga, Damen

TV Marktleugast - HSV Hochfranken 19:26

Den Gästen, die vor der Begegnung Liga-Schlusslicht waren, war deutlich anzumerken, dass sie diesen Platz schnell abgeben wollten. So entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, in der sich das Team aus Rehau kurzzeitig einen Zwei-Tore-Vorsprung erarbeitete. Doch in der 19. Minute stand es wieder unentschieden (8:8). Nun folgte die erste starke Phase der Gäste. Marktleugast konnte nicht verhindern, dass der HSV drei Treffer in Folge erzielte und mit vier Toren Vorsprung (16:12) in die Halbzeitpause ging.

Sechs Gegentreffer in Folge

Den besseren Start in den zweiten Durchgang hatten die Gastgeberinnen: Schöne Treffer von Katharina Schott und Tanja Schambach brachten den TVM wieder auf 14:16 heran - doch danach trafen lange Zeit nur noch die Rehauerinnen. Ihr Zwischenspurt mit sechs Treffern nacheinander war der entscheidende. Vom 14:22-Rückstand (44.) erholten sich die Marktleugasterinnen nicht mehr. Bis zum Abpfiff gelang es nicht, die Führung der Gäste entscheidend zu verringern.

Ein Grund für die deutliche 19:26-Heimschlappe war die Vielzahl an technischen Fehlern bei den Gastgeberinnen, aber auch die Defensive agierte nicht konsequent genug. Für die schwache Leistung der Marktleugasterinnen spricht auch die durchwachsene Ausbeute von nur 19 Treffern in der Offensive. evs TV Marktleugast: Christina Ehret, Michaela Jahreiß, Maria Wenig - Lena Angermann (3/1), Sandra Dietrich (2), Julia Goller, Sarah Hüller (2) Jennifer Lauterbach (4/4), Tanja Schambach (2), Julia Schott, Katharina Schott (1), Eva Söllner (1), Vanessa Wunner (4) / Zeitstrafen: TVM 1, HSV 4 / Schiedsrichter: Thomas Bayer / Zuschauer: 150