Sieben Minuten fehlten dem TSV Neudrossenfeld zur faustdicken Überraschung. Der Landesligist führte nämlich gegen den klar favorisierten Bayernliga-Meisterschaftskandidaten SC Eltersdorf bis zur 83. Minute durch ein Tor von Florian Ascherl mit 1:0, um dann noch den Ausgleich und eine unglückliche Niederlage im Elfmeterschießen zu kassieren.

Mit der bravourösen Abwehrleistung und gefährlichen Kontern der Neudrossenfelder hatten die Eltersdorfer ihre Mühe, kamen erst spät durch eine Standardsituation zum Ausgleich. Röder zirkelte einen Freistoß aus 20 Metern unhaltbar ins rechte Tordreieck.


Neuzugang trifft

Schon in 39. Minute erzielte Neuzugang Ascherl aus einem Gewühl heraus nach Ecke die Führung für den TSV.
Die überraschend war, weil der Bayernligist die Partie bestimmte .

Allerdings hatte Lattermann (65.) die Vorentscheidung auf den Füßen, scheiterte aber am reflexartig reagierenden SC-Schlussmann.

Die Möglichkeiten der Gäste blieben beschränkt, weil die Heimabwehr glänzend stand, einmal retten jedoch Pfosten und Latte. Die Begegnung hatte typischen Pokalcharakter, es wurde vor allem auf Neudrossenfelder Seite mit hohem körperlichen Einsatz gespielt.

Die Entscheidung brachte letztlich das Elfmeterschießen, wo die Eltersdorfer alle Bälle versenkten, der Neudrossenfelder Lattermann aber am SC-Keeper scheiterte.

Gästecoach Bernd Eigner attestierte den Platzherren einen guten Auftritt. "Das war für uns eine sehr schwere Begegnung, die mit etwas Glück für uns ausging". TSV-Trainer Werner Thomas zeigte sich mit der Leistung seiner Männer sehr zufrieden: "Vor allem in Hälfte 1 waren wir richtig gut. Die Abwehr hat nicht viel zugelassen, der Sieg der Eltersdorfer geht aber in Ordnung".

Bei Neudrossenfeld gab jeder sein Bestes, die Neuzugänge Ascherl, Pötziger und Hoffmann sind ein Gewinn. Bei Eltersdorf setzte Torschütze Röder noch besondere Akzente. H.W.


TSV Neudrossenfeld - SC Eltersdorf 4:6 n. Elfm. (1:1/1:0)
TSV Neudrossenfeld: Grüner - Zapf, Ascherl, Taubenreuther, Lattermann, Hoffmann, Pötzinger, Laemmert, Bargenda, Hacker, König (60. Topal).
SC Eltersdorf: Hausner - Schnitzer, Lindner, Lanz, Hagen (80. Uwadia), Schütz (46. Zoumbare), Röder, Röwe (68. Stark), Köhler, Schwesinger, Dotterweich.
Tore: 1:0 Ascherl (39.), 1:1 Röder (83.). - Schiedsrichter: Fabian Gratzke. - Zuschauer: 120.