Christopher Haase hat seinen zweiten großen Saisonsieg eingefahren. Nach dem Triumph beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring feierte der 24-jährige Audi-Rennfahrer aus Kirchleus seinen Premierensieg in der Blancpain-Endurance-Serie, der größten GT3-Rennserie der Welt. Haase gewann mit dem gleichaltrigen Christopher Mies und dem 42-jährigen Franzosen Stephane Ortelli das dritte von sechs Saisonrennen in Frankreich.

Auf dem Kurs "Paul Ricard" nahe Le Castellet in Südfrankreich verwies das Fahrertrio des belgischen WRT-Rennstalls die in der Gesamtwertung weiter führenden Bas Leinders, Maxime Martin and Markus Palttala auf ihrem BWM Z4 auf Rang 2. Das BMW-Trio hatte zuvor die ersten beiden Rennen in Monza und Silverstone gewonnen. Platz 3 ging an den Ferrari des Kessel RacingTeams mit den Italienern Stefano Gattuso, David Rigon und Daniel Zampieri.

Mehr lesen Sie in der Bayerischen Rundschau