Fußballgrößen von einst geben sich am Sonntag ein Stelldichein in Stadtsteinach. Wenn "sein" TSV 150-jähriges Bestehen feiert, dann lässt sich Jörg Dittwar nicht zweimal bitten: Der frühere Bundesligaverteidiger des 1. FC Nürnberg, der es auf 150 Erstligaspiele gebracht hat, hat seine Kontakte spielen lassen und eine Promimannschaft mit klangvollen Namen zusammengestellt, die am Sonntag um 17 Uhr auf eine Stadtsteinacher Alt-Star-Truppe trifft.

Jörg Dittwar freut sich, dass fast alle, die er gefragt hat, auch zugesagt haben. "Selbst Dieter Eckstein wollte mitspielen, aber das habe ich ihm wegen seiner Herzerkrankung verboten. Jetzt macht er Co-Trainer", so der frühere Club-Stratege.

Namen wie Harald "Lumpi" Spörl, der 321 Einsätze für den Hamburger SV absolvierte und heute als Scout für die Hanseaten tätig ist, Bernd Hobsch, Werner Dressel, Martin Schneider oder Martin Driller
bürgen für Qualität. "Da kommen insgesamt weit über tausend Bundesligaspiele zusammen", hat Jörg Dittwar ausgerechnet. Nach dem Kaffeetrinken um 15 Uhr wollen die Ex-Profis Zauberfußball bieten - halt nicht mehr ganz so schnell wie früher.

Promimannschaft: Roland Grüner (SpVgg Bayreuth, FC Kaiserslautern, 1.FCN) - Martin Schneider (1. FCN, Borussia Mönchengladbach), Jörg Dittwar (SpVgg Bayreuth, 1. FCN), Harald Spörl (Hamburger SV), Thomas Ziemer (1. FCN, FSV Mainz 05, 1860 München), Helmut Rahner (Bayer Uerdingen, 1. FCN), Martin Driller (Borussia Dortmund, 1. FCN, St. Pauli), Bernd Hobsch (Werder Bremen, 1. FCN, 1860 München), Bernd Eigner (Arminia Bielefeld, St. Pauli, Fortuna Düsseldorf), Holger Dittwar (SpVgg Bayreuth), Sascha Licht (1. FCN, Dynamo Dresden, SC Weismain, Waldhof Mannheim), Werner Dressel (1. FCN, HSV, Werder Bremen).

Trainerstab: Reinhard Brendel (FC Kupferberg, SpVgg Bayreuth, FC Saarbrücken, FC Homburg), Dieter Eckstein (1. FCN, Schalke 04, Eintracht Frankfurt) und Landrat Klaus Peter Söllner (ohne Verein).