Am morgigen Samstag kommt es in Stadtsteinach zu einem Kulmbacher Kreisliga-Derby, wenn der VfR Katschenreuth beim TSV seine Visitenkarte abgibt. Beide Vereine sind hoffnungsvoll in die neue Saison gestartet, doch nach vier Spielen stehen sie mit nur mickrigen fünf Punkten da. Der TSV Stadtsteinach will die 1:2-Niederlage beim TSV Engelmannsreuth schnell wieder wettmachen - und da kommt der VfR Katschenreuth gerade recht.


Kreisliga Bayreuth/Kulmbach


TSV Stadtsteinach -
VfR Katschenreuth
TSV-Spielertrainer Florian Schlegel warnt, denn der VfR ist keine "Laufkundschaft", die man so im Vorbeigehen besiegen kann: "Die Niederlage in Engelmannsreuth war unnötig, aber sie ist kein Beinbruch. Wir müssen nur die Lehren daraus ziehen und werden uns von Spiel zu Spiel konzentrieren. Jetzt ist noch nicht viel passiert, denn es sind ja nach oben nur drei Punkte Rückstand.