Die Mannen von Trainer Peter Reichel genießen zunächst am kommenden Donnerstag, 24. Mai, Heimrecht, ehe sie am Pfingstmontag um 17 Uhr in Neudrossenfeld antreten müssen.

Der Sieger aus Hin- und Rückspiel (Europapokalmodus) spielt am 3. und 5. Juni gegen den Sieger der Partie zwischen dem Bezirksoberliga-Meister SV Friesen und dem ASV Hollfeld (14. Landesliga) um einen freien Platz in der neuen Bayernliga Nord.

Das in der Abschlusstabelle besser platzierte Team darf in der 2. Runde zunächst auswärts antreten. So würde Bezirksoberliga-Meister SV Friesen zunächst auf eigenem Platz antreten müssen, der TSV Neudrossenfeld auf jeden Fall erst auswärts. Die Hollfelder würden gegen Neudrossenfeld zuerst daheim, gegen Burgkunstadt aber zunächst auswärts spielen.


1. Runde


Donnerstag, 24. Mai, 18.30 Uhr:
SV Friesen - ASV Hollfeld (Spiel 1)
Burgkunstadt - TSV Neudrossenfeld (2)

Montag, 28. Mai, 17 Uhr:
ASV Hollfeld - SV Friesen
TSV Neudrossenfeld - FC Burgkunstadt


2. Runde


Sonntag, 3. Juni, 17 Uhr:
Sieger Spiel 1 - Sieger Spiel 2

Mittwoch, 5. Juni, 18.30 Uhr oder Donnerstag, 6. Juni, 17 Uhr:
Sieger Spiel 2 - Sieger Spiel 1